Schnuesse-Tring goes U19 EM-Finale

Schnuesse-Tring goes U19 EM-Finale

Schnuesse-Tring goes U19 EM-Finale.

Nicht nur FC-Altstar Pierre Littbarski hat sich gefreut, dass eine große Abordnung aus Vorstand, Senat und den beiden Tanzgruppen der KG „Schnüsse Tring“ zum EM-Finale der U19 nach Sinsheim gekommen ist. Unser Senats-Hospitant Oliver Kurzendörfer hatte zu diesem Ereignis eingeladen, seinem Arbeitgeber Deutsche Bahn sei Dank. Leider hatte die Deutsche U 19 Mannschaft mit dem Finale nichts zu tun. Aber Frankreich gegen Italien versprach auch so einen hohen Unterhaltungswert.

Pünktlich um 15:00 Uhr am Sonntag den 24.07.16 traf sich die Reisegruppe am bekannten Abfahrtplatz in der Piusstrasse. Der Senat hatte bei der Auswahl des Reisebusses keine Kosten und Mühen gescheut. Es war eine illustre Gruppe, die sich da auf den Weg machte. Von Mitgliedern der Jugendtanzgruppe bis zu unserem Ehrensenator Egon Schmitz, immerhin schon im 82. Lebensjahr und davon fast 65 Jahre als Mitglied unserer Gesellschaft, war jede Altersgruppe vertreten. Die Stimmung war von Anfang an gut, für Verpflegung in Form von Kölsch und Sekt war gesorgt. Nach knapp 4 Stunden Fahrt, inklusive nikotinhaltiger Pausen, erreichten wir pünktlich das Rhein-Neckar-Stadion in Sinsheim, dem Heimatstadion der TSG 1899 Hoffenheim.

Dort wurden wir von einem bestens vorbereiteten Oliver und einem reichhaltigen Buffet im eigens organisierten DB-Food-Truck begrüßt. Auch hier stand Gaffel Kölsch aus dem Fass zur Verfügung. In dieser Region Deutschlands keine Selbstverständlichkeit – aber Oli macht’s möglich. Vielen Dank dafür.

Das Spiel selber ist schnell erzählt. Die jungen Fußballspieler aus Italien hatte keine Chance und die Franzosen wurden mit einem 4:0 Sieg immerhin U19 Europameister. Nach erneuter reichhaltiger kulinarischer Stärkung ging es gegen Mitternacht zurück nach Köln. Die Rückfahrt war wesentlich ruhiger und genau um 03:00 Uhr morgens, 12 Stunden nach unsere Abfahrt, waren wir müde und wohlbehalten in Köln zurück. Ein Dank auch an die Eltern der Jugendtanzgruppe. Ohne deren Unterstützung ließe sich eine solche Tour mit den Kindern nicht organisieren.

Dog